Willkommen beim KGV „Frohe Stunde“ e.V. Dresden

Wichtige Information für alle Gartenmitglieder*innen!

Allgemeine Informationen

Am 31.05.2022 ab 14.00 Uhr findet die Begehung unserer Vereinsanlage statt!

Geprüft wird:

Anbaupflicht (1/3-Nutzung)

Laut BGH-Urteil gilt: Ein Kleingarten definiert sich über die Gewinnung von Gartenbauerzeugnissen für den Eigenbedarf.

Auf ein BGH-Urteil zurückzuführen ist die sogenannte 1/3-Nutzung festlegt und somit festgelegt, dass mindestens 1/3 der Gartenfläche kleingärtnerisch genutzt werden soll.

Alles Schikane? Ganz im Gegenteil!

Geschichtlich ist der heutige Kleingarten darauf zurückzuführen, dass Bürgern Pachtland zur Selbstversorgung zur Verfügung gestellt wurde. Dank dieser Funktion erhielt der Kleingarten im Laufe der Jahre einen besonderen Schutz. Dieser Schutz gilt in wesentlichen Zügen noch heute und ermöglicht die Bewirtschaftung von Pachtland zu einem sehr geringen Pachtzins – aber eben nur für die kleingärtnerische Nutzung

Pflege der Wege und Einfriedungen

Jeder Pächter hat die an seine Parzelle grenzenden Wege bis zur Wegmitte gemäß Festlegung zu pflegen.

Formschnitthecken innerhalb des Vereins, besonders im LKW-Einfahrtsbereich Saalhausener Straße, dürfen eine Höhe von 1,20 m nicht überschreiten und sollten regelmäßig den Formschnitt erhalten.

 

Information der Landeshauptstadt Dresden, Abt. Straßenverkehrsbehörde an den Vorstand des KGV „Frohe Stunde“ e.V.:

Die vorhandene Zackenlinie zwischen dem KGV „Frohe Stunde“ und der Einfahrt zum Kinderarzt bzw. zur Kita „Pusteblume“, ist eine Grenzmarkierung (Zeichen 299 StVO).

Diese spricht ein Parkverbot im markierten Bereich aus, zusätzliche Verkehrsschilder sind hierfür nicht erforderlich. Im Bereich der Grundstückszufahrten besteht bereits Parkverbot durch die allgemeinen Regeln der StVO.